Seit 13 Jahren Kooperation mit der Fachoberschule für Maschinenbau in Pilsen

Besuch der Fachoberschule für Maschinenbau in Pilsen

Zwei Klassen der Staatl. Technikerschule Amberg und eine Klasse der Berufsschule Amberg besuchten vor kurzem die Fachoberschule für Maschinenbau in Pilsen. Der Kontakt zu der tschechischen Schule, in der insgesamt etwa 300 Schülerinnen und Schüler einen elektrischen, mechanischen bzw. mechatronischen Beruf erlernen oder eine Weiterbildung tätigen können, besteht seit mittlerweile 13 Jahren und wird Jahr für Jahr gepflegt.

Nach einer kurzen Begrüßung hatten die Gäste - begleitet von Herrn Mikuta, Herrn Koller, Herrn Kaulbach und Herrn Prölß - die Möglichkeit, in kleineren Gruppen verschiedene Aufbauten und technische Entwicklungen vor Ort zu begutachten. So konnte man beispielsweise einen Roboterarm beobachten, der über ein Transportband mit Material versorgt wurde und dieses wiederum vollautomatisch in eine Drehbank einlegte. Diese Anlage ist Bestandteil der dortigen Abschlussprüfung.

Nach der umfangreichen Führung kehrten die Gruppen zurück in den Hörsaal, in dem ein angehender Techniker der Staatl. Technikerschule Amberg seine Projektarbeit mit dem Thema „Die Implementierung eines Sensors im Netzwerk mit dem Raspberry Pi“ auf Englisch vorstellte. Der Schüler referierte über die Erfassung von Sensordaten wie die Raumtemperatur sowie über die Leistungserzeugung über Windturbinen. Zur Veranschaulichung wurde das Interface auf einem Webserver angezeigt, welcher über HTML bzw. Java programmiert wurde. Abschließend führte er noch ein Experiment vor, in dem er mittels Kältespray live die angezeigten Sensorwerte verändern konnte.

Im Anschluss daran stellten zwei Schüler der tschechischen Schule ein Projekt vor. Sie erläuterten auf Deutsch die Funktion von Roboterarmen, genauer gesagt von 6-Achs-Gelenkarmen mittels Servomotoren und deren Programmierung in „Python“ mit Raspberry Pi.

Im Anschluss an die beiden interessanten Vorträge und den gewinnbringenden Erfahrungsaustausch war die Innenstadt Pilsens das Ziel.

Lukas Schindler, FSMT1

Zurück