BIJ-k-/JoA-/BvB-KLASSEN

Allgemeine Informationen

 
pixabay.com
 

BIJ-Klasse (Berufsintegrationsjahr in kooperativer Form)

Es handelt sich hier um eine Beschulung berufsschulpflichtiger Ju­gendl­icher, ausgerichtet auf eine kaufmännische Tätigkeit, z. B. Ver­käu­fer/in oder Einzelhandelskauffrau/mann. Neben den 23 Wochen Unter­richt lernen die Jugendlichen während einer praktischen Tätigkeit in verschie­de­nen Ausbildungsbetrieben ihr künftiges Arbeitsfeld kennen (15 Wochen Praktikum).

Neben dem Unterricht in den allgemeinbildenden Fächern (Deutsch, Sozi­alkunde, Religionslehre; Kunst und Werken) werden im Fachunterricht die Fächer Kaufmän­ni­sche Steuerung und Kontrolle, Einzelhandelsprozesse, Datenverarbeitung, Textverarbeitung, Kundenorientiertes Verkaufen, Englisch und Fachtheorie angeboten.

An einem BIJ können Jugendliche und junge Erwachsene in Bayern ohne Ausbildungsplatz teilnehmen, um ihr Bildungs- und Ausbildungspotenzial zu erschließen. Durch den Ausgleich sprachlicher Defizite und eine gezielte Berufsvorbereitung erlangen die Jugendlichen die erforder-liche Ausbildungsreife und haben dadurch große Chancen, auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt die gewünschte Tätigkeit zu finden. Besonderer Wert wird auf die Förderung der Sprachkompetenz gelegt. Eine sozialpädagogische Betreuung ist in der Berufsschule durch die JAS-Fachkraft (Jugendsozialarbeit an der Schule) und während des Praktikums durch sozialpädagogisches Fachpersonal gewährleistet. In zahlreichen individuellen Einzelberatungsgesprächen (sozialpädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte, Arbeitsagentur usw.) erfahren die Jugendlichen  größtmögliche Unterstützung. Der Erwerb des Hauptschulabschlusses ist in der BIJ-Klasse möglich.

Die Stadt Amberg als Sachaufwandsträger der Berufsschule erhält für die Einrichtung dieser BIJ-Klasse vom Europäischen Sozialfonds (ESF), ein wichtiges Instrument der Europäischen Union zur Förderung der Beschäftigen in Europa, eine finanzielle Förderung.

Stundentafel für BIJ-Klasse (Blockbeschulung) lt. Lehrplan:

Fach10. Jg.
Deutsch3
Sozialkunde2
Fachunterricht23
Summe:28

JoA- und BvB-Klassen

Jugendliche ohne Ausbildungsplatz (JoA): Berufsschulpflichtige Ju­gendliche, die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben oder die an einer Ausbildung nicht interessiert sind, z.B. weil sie gelegentlich arbeiten oder eine feste Arbeitsstelle haben, besuchen eine JoA-Klasse.

Auch Ausbildungsabbrecher werden in diese Klasse aufgenommen.

Stundentafel für JoA-Klassen (Blockbeschulung) lt. Lehrplan:

Fach10. Jg.
Deutsch3
Sozialkunde2
Fachunterricht23
Summe:28

Jugendliche, die an Maßnahmen der Arbeitsagentur, Berufsvorberei­tende Bildungsmaßnahmen (BvB) teilnehmen, und berufschulpflichtig sind, müssen ebenfalls die Berufsschule besuchen. Der Unterricht findet in Blockform statt.

Außerhalb der Berufsschulzeit werden die BvB-Schüler in Amberg im Rahmen der Maßnahme von pädagogischem Fachpersonal eines Ko­operationspartners qualifiziert und betreut, für unsere Schule ist dies das Kolping-Bildungswerk. Ziel dieser Maßnahme ist es, den Jugend­li­chen den schnellst möglichen Zugang zum Ausbildungs- und Arbeits­markt zu ermöglichen.

Stundentafel für BvB-Klassen (Blockbeschulung) lt. Lehrplan:

Fach10. Jg.
Deutsch3
Sozialkunde2
Fachunterricht23
Summe:28
Allgemein ist das Unterrichtsangebot für die JoA- und BvB-Klassen auf die Lebenssituation der Jugendlichen abgestimmt. Fächerübergreifendes und handlungsorientiertes Arbeiten steht im Mittelpunkt des pädagogischen Vorgehens.
 

Downloadbereich

Blockplan BvB, JoA-B, BIJ-k 2016/2017