Ausbildungsrichtungen und Stundentafeln

Wählen Sie an der FOS/BOS Amberg eine der drei Ausbildungsrichtungen 

An der FOS/BOS Amberg werden die drei wichtigsten Ausbildungs­richtungen angeboten: Sozialwesen, Technik und Wirtschaft.

Diese drei Ausbildungsrichtungen sind Basis für alle möglichen darauf aufbauenden Studiengänge; eine weitere Spezialisierung im Rahmen des FOS/BOS-Besuches ist absolut nicht erforderlich.

Zwar müssen sich die Schülerinnen und Schüler für eine Ausbildungs­richtung an der FOS/BOS entscheiden, allerdings bedeutet dies nicht zwangsweise ein dauerhaftes Festhalten an dieser gewählten Fach­richtung - beispielsweise bei der Wahl des Studiums. Nähere Informa­tionen hierzu bei unserer Beratungslehrkraft, Frau Endres.

FOS

  • Möchte eine Schülerin/ein Schüler an die FOS gehen, hat sie/er die Möglichkeit, frei zwischen den Ausbildungsrichtungen zu wählen - selbst wenn an der Vorgängerschule bereits eine bestimmte Richtung eingeschlagen wurde.

  • In Abhängigkeit von der gewählten Ausbildungsrichtung erfolgt dann die Fachpraktische Ausbildung in der 11. Klasse, beispielsweise im Zweig Sozialwesen in einem Kindergarten, im Technikzweig in den schuleigenen Werkstätten und im Wirtschaftszweig u.a. in einem Dienstleistungsbetrieb.

  • Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal der verschiedenen Ausbil­dungs­richtungen sind die Profilfächer in denen auch die Abschluss­prü­fung geschrieben wird (siehe Übersicht unten).

BOS

  • Möchte eine Schülerin/ein Schüler an die BOS gehen, ist die Ausbil­dungs­richtung entsprechend der beruflichen Vorbildung vorgegeben (Berufszuordnung)

  • Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal der verschiedenen Ausbil­dungsrichtungen sind die Profilfächer in denen auch die Ab­schluss­prüfung geschrieben wird (siehe Übersicht unten).
Sozialwesen
Technikzweig
Wirtschaft/
Verwaltung
Die Schülerinnen und Schüler erhal­ten einen Einblick und Kenntnisse im Bereich Pädagogik/  Psychologie und beschäftigen sich mit menschlichem Ver­halten Verhalten. Darüber hinaus werden sie im natur- und wirtschafts­wis­sen­schaftlichen Bereich unterrichtet.
Die Schülerinnen und Schüler erhal­ten einen Einblick und Kennt­nisse in den sog. MINT-Fä­chern, also in den Bereichen Mathe­matik, Infor­matik, Natur und Technik.
 
 

 

Die Schülerinnen und Schüler erhal­ten einen Einblick und Kennt­nisse im Be­reich der wirtschaft­lichen, kaufmänni­schen und rechtli­chen Berufs­felder.

 

 

 
Abschluss­prüfungsfächer:
Deutsch, Englisch, vertiefte Mathematik und das Profilfach Pädagogik/Psy­cho­logie
 
Abschluss­prüfungsfächer:
Deutsch, Englisch, vertiefte Mathe­matik und das Profilfach Physik
 
Abschluss­prüfungsfächer:
Deutsch, Englisch, Mathematik und das Profilfach Be­triebswirt­schafts­lehre mit Rech­nungs­wesen
 
Weitere Fächer:
Religionslehre, Geschichte, Sozial­kunde, Sport, Che­mie, Biologie, Rechts­lehre, Wirt­schaftslehre und Kunsterziehung
Weitere Fächer:
Religionslehre, Geschichte, Sozial­kunde, Sport, Che­mie, Technologie/­Informatik und Tech­nisches Zeich­nen
Weitere Fächer:
Religionslehre, Geschichte, Sozial­kunde, Sport, Volks­wirt­schafts­lehre, Wirtschafts­in­formatik, Rechts­lehre und Techno­logie
Mögliche Studien­gänge bei Besuch der 13. Klasse ohne zweite Fremd­sprache:
Biologie, Biochemie, Molekularmedizin, Pädagogik, Psycho­logie, Sozialwis­sen­schaft, Lehr­amt, usw.
Mögliche Studien­gänge bei Besuch der 13. Klasse ohne zweite Fremd­sprache:
Architektur, Biome­dizin, Brauwe­sen, Che­mie, Geogra­phie, Lehramt, Inge­nieurwesen, Statis­tik, Mathe­matik, usw.
Mögliche Studien­gänge bei Besuch der 13. Klasse ohne zweite Fremd­sprache:
Sozialwissenschaft, Statistik, Informatik, BWL, sämtliche Wirt­schafts­wissen­schaften, Lehramt, usw.
Nähere Informationen finden Sie auch unter www.km.bayern.de/epaper/oberschule_2012/index.html

Stundentafeln