Gleißenberg Juli 2017

Europa: mehr als nur ein geographisches Bündnis

Ende Juli verbrachten die Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen FW11a und FW11b eine komplette Woche im Schullandheim Gleißenberg. Das Motto des Aufenthalts war "Partizipation, Werte und Europa".

Zu Beginn stand ein Teamworkshop, der auf erlebnispädagogischen Elementen basierte, auf dem Tagesordnungspunkt. Dies gab den beiden Klassen die Möglichkeit, sich untereinander besser kennenzulernen, aber auch die Erfahrung zu machen, dass man nur gemeinsam bestimmte Aufgaben bewältigen kann.

Inhaltlich befassten sich die Jugendlichen damit, dass Europa mehr als nur ein geographisches Bündnis ist. So ist Europa auch ein wirtschaftliches, kulturelles, politisches und soziales "Gebilde", das gemeinsame Werte hat. Infolgedessen setzten sich die Schülerinnen und Schüler der FOS/BOS Amberg u.a. mit den Organen, der Geographie und der Geschichte Europas auseinander.

Um sich am Mittwoch auf dem Tagesausflug nach Prag sprachlich grundsätzlich verständigen zu können, erhielten die Teilnehmer mit Hilfe eines Tschechisch-Sprachkurses einen kurzen Einblick in die tschechische Sprache.

Ein Highlight der Woche waren die beiden Workshops. In einem Theater-Workshop und einem Poetry-Slam-Workshop hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, sich kreativ und emotional mit dem für sie sicherlich schwierigen und abstrakten Thema Europa auseinanderzusetzen.

Bevor dann am Donnerstag Abend die Woche durch ein leckeres Buffet mit europäischen Spezialitäten und die Abschlusspräsentationen abgerundet wurde, schlüpften die Schülerinnen und Schüler für einen ganzen Tag in die Rolle von EU-Abgeordneten und "kämpften" in der ihnen zugelosten Rolle für das Ziel ihres jeweiligen Landes. Dabei wurde allen bewusst, wie schwierig es doch ist, die Meinung von 28 Ländern unter "einen Hut" zu bekommen.

Heidi Selch-Witt

Gleißenberg Februar 2017

Werte, Partizipation und Europa

Vom 13. bis 17. Februar 2017 hatten die Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen FS11d und BTS11 an der FOS/BOS Amberg die Gelegenheit, sich eine Woche lang mit dem Rahmenthema "Partizipation und Europa" zu beschäftigen. Dabei wurden sie von Frau Mois (geb. Schäfer), Herrn Irl und Herrn Fischer ins Schullandheim Gleißenberg im Bayerischen Wald begleitet. 

In der heutigen Zeit ist für viele Europa ein abstrakter, oftmals weit entfernter Begriff. Der einwöchige Schullandheimaufenthalt hatte das Ziel, den einzelnen Schülerinnen und Schülern "Europa" etwas näher zu bringen, sich mit der Thematik "Europa" etwas mehr auseinanderzusetzen und letztlich "Europa" mit Leben zu füllen.

Neben den typischen schulischen Basisbausteinen zu Europa, seinen Werten, den Organen und seiner Geschichte, hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, am gemeinsamen Erlebnispädagogik-Nachmittag zu erfahren, wie wichtig es ist, sich aufeinander zu verlassen. Darüber hinaus nahmen die Schülerinnen und Schüler in den folgenden Tagen an Theater- und Poetry-Slam-Workshops, einem Tschechisch-Kurs sowie an einem Planspiel zur aktuellen Flüchtlingsproblematik teil. Hier schlüpften sie in die Rollen europäischer Politiker und mussten selbst einmal die für viele Menschen so wichtigen Entscheidungen treffen. Wesentliche Erkenntnis: Ohne Kompromisse geht nichts weiter. Ein weiteres Highlight der Woche war die Fahrt nach Prag/Tschechien. Die Schülerinnen und Schüler besichtigten die tschechische Hauptstadt und die Brauerei Staropramen. Abeschließend hatten sie noch etwas Zeit, Prag und seine Bürger kennenzulernen.

An den Abenden konnte dann die Kameradschaft unter den Jugendlichen weiter gefestigt werden. Beispielsweise bei einer Fackelwanderung oder beim Einüben von Kirwatänzen, beides mit Live-Musik. Alles in allem war die Woche sowohl aus Sicht der Schülerinnen und Schüler als auch der Lehrer einmal etwas anderes und eine besondere Bereicherung des Schulalltags.

Andreas Fischer, Josef Irl und Simone Mois