Besuch der Firma MH-Rohr in Sulzbach-Rosenberg

Schüler erhalten Einblick in das Rohrwerk Maxhütte

Die Schüler der Staatl. Technikerschule besichtigten das Rohrwerk-Maxhütte in Sulzbach-Rosenberg. Schwerpunkt war das Kennenlernen von Produktions- und Fertigungstechniken in der Industrie. Das Werk MH-Rohr in Sulzbach-Rosenberg mit etwa 450 Beschäftigten, produziert nahtlose Stahlrohre in unterschied­lichen Ausführungen und Stahlqualitäten.

 21 Studenten aus den Klassen der Elektro- und Mechatroniktechnik wurden von Herrn Gradl, einem Diplom-Ingenieur der MH-Rohr, am Haupteingang empfangen. Im Anschluss wurde den angehenden Technikern, in Begleitung ihres Klassenleiters Herrn Mikuta, ein Präsentationsvideo über das Unternehmen gezeigt. Nach diesem sehr informativen Film führte Herr Gradl die Schüler durch die einzelnen Fertigungslinien des Werkes. Hier konnten sich die Studierenden vor Ort über die nahtlose Produktion von Stahlrohren im Warm- und Kaltverfahren informieren. Die Technikerschüler der beiden Fachrichtungen bekamen dabei Einblicke über die gewaltigen Kräfte, die bei den Produktionsabläufen von Nöten sind. Am Ende der Veranstaltung bedankte sich Herr Mikuta für die sehr interessante und informative Werksführung.

Bernhard Mikuta

 

Besuch der Firma Baumann GmbH in Amberg

Schüler erhalten Einblick in die Baumann GmbH

Die Betriebsbesichtigung wurde von Herrn Dipl. Ing Jörg Weigert (Bereichsleiter: Automatisierte Produktion von Solarelementen) im Konferenzraum der Firma eröffnet.

Herr Weigert stellte dabei die Firma in allen Bereichen eingehend vor. Die Firmen­struktur, die breite Produktpalette, die Handelspartner, die Entwicklungsarbeit und die Zukunftsperspek­tiven der Firma stießen bei den Schülern der Abschluss­klasse der Staatlichen Technikerschule für Mechatroniktechnik auf großes Interesse. Besonders aber die praktischen Erfahrungen und Erlebnisse Herrn Weigerts im Ausland im Umgang mit den dortigen Kulturen, Geschäftsge­baren und den technischen Standards waren für die angehenden Mechatroniktechniker besonders interessant. Beim anschließenden Rundgang durch die Produktionshallen konnten die Besucher die Herstellung der Automationsanlagen vor Ort miterleben und zahlreiche praktische Fragen stellen, die von Herrn Weigert umfassend und kompetent beantwortet wurden.

Zur Abrundung des Besuches stellte Herr Weigert den Personalbedarf der Firma Baumann dar. Er beschrieb Anforderungsprofile, mögliche Zukunftsperspektiven für Mechatroniktechniker bei der Firma Baumann und gab sehr hilfreiche Empfehlungen für Bewerbungen und Bewerbungsgespräche.

Die zukünftigen Techniker des BSZAM waren am Ende der Betriebsbesichtigung vollen Lobes über den überaus informativen und aufschlussreichen Aussagen von Hr. Weigert.

Bernhard Mikuta

 

Weitere Firmenbesuche finden Sie unter 2009/2010!