Auszeichnung der 13 Schulbesten im kleinen Rathaussaal

Auszeichnung der 13 Schul­bes­ten der Berufsschule im kleinen Rat­haussaal

Am 25.10.2016 fand die feierliche Preisverleihung an die 13 Schulbesten der Berufsschule und Berufsfachschule Amberg im kleinen Rathaussaal der Stadt Amberg statt.

Neben Schulleiter Martin Wurdack, Oberbürgermeister Michael Cerny, Kreishandwerksmeister Johann Weber und dem IHK-Geschäftsführer Johann Schmalzl, würdigten auch die Vertreter des Fördervereins des BSZAM, Herr Georg Wittmann und Herr Andreas Reindl sowie die Lehrkräfte der Absolventen die herausragenden Prüfungsleistungen der Preisträger.

Insgesamt haben im Schuljahr 2015/2016 462 Schülerinnen und Schüler ihre Abschlussprüfungen an der Berufsschule erfolgreich bestanden. Drei Prozent der Absolventen haben es sogar bis nach ganz vorne geschafft: Die 13 Jahrgangsbesten haben allesamt eine Eins vor dem Komma, sechs erreichten einen Notenschnitt von 1,0, die Mehrzahl der erfolgreichen Ab­solventen ist bei Siemens beschäftigt.

"Wer zu den Besten gehört, trägt auch ein gewisses Maß an Verant­wor­tung, wie es mit einem weitergeht. Meister, Studium, Betriebs­über­nahme, Mitarbeiter führen, eine leitende Funktion einnehmen. Dies alles steht ihnen mit diesen Abschlüssen weit offen", lauteten Cernys auffordernde Worte. Doch: "Heute ist jetzt erst mal ein Tag zum Feiern, und das sei Ihnen auch vergönnt, bei diesen gezeigten Leistungen."

Dem schloss sich der Schulleiter des BSZAM, OStD Martin Wurdack an: "Sie haben in den letzten Jahren in ihrem Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule viel Engagement gezeigt. Sie haben dabei hervorragende Leistungen erbracht, sowohl in der Abschlussprüfung als auch im letzten Berufsschuljahr, und deshalb können wir heute gerade Sie als die besten Absolventen ehren. Eine Leistung, auf die Sie stolz sein können", sagte der Schulleiter.

Bild oben: Mit Auszeichnung bestanden diese Auszubildenden ihren Ab­schluss. Georg Wittmann (Förderverein BSZAM), OB Michael Cerny, Kreis­hand­werksmeister Johann Weber, Andreas Reindl (VR-Bank-Vor­stand, Förderverein BSZAM), Johann Schmalzl (IHK-Geschäftsführer) und Schulleiter Martin Wurdack (hinten von links) gratulierten.

Robert Kraus, Elektroniker für Geräte und Systeme bei der Siemens AG, erzielte mit einem Notendurchschnitt von 1,0 und dem Kammerprüfungsergebnis von 1,1 das beste Reslutat der Auszubildenden in Amberg.

Vor allem das Lehrerteam des Einzelhandels hatte aber auch großen Grund zur Freude: die Abteilung war gleich mit drei Absolventen vertreten. Herzlichen Glückwunsch an Frau Regina Martin von der Firma Wöhrl und Frau Eve Eckert von der Firma Aldi Süd zu ihrem erhaltenen Stadtpreis. Frau Jessica Lamm von der Firma Aldi Süd wurde mit einem Staatspreis geehrt, welchen sie jedoch nicht persönlich entgegen nehmen konnte.

Nils John

Zurück