IHK ehrt die besten Azubis

IHK ehrt die besten Azubis

Regensburg. Sie sind die besten Azubis der Oberpfalz: Die IHK hat sie in der Continental-Arena in Regensburg ausgezeichnet. Von rund 5000 Prüfungsteilnehmern haben 37 gewerblich-technische und 17 kaufmännische Auszubildende sowie 19 Weiterbildungs-Kandidaten hervorragende Leistungen erzielt. Mit ihnen wurden auch die Ausbildungsbetriebe geehrt.

"Gute Resultate sind auch ein besonderer Erfolg der Unternehmen, die mit viel Engagement das möglich gemacht haben", betonte IHK-Vizepräsident Stefan Rödl. 21 Azubis schnitten sogar bayernweit als Beste ab. Sie haben auch eine Chance, zu den Bundesbesten zu gehören.

Die Freude über das hohe Ausbildungsniveau wurde von sinkenden Absolventen-Zahlen an den Schulen überschattet. Bereits seit 2010 können nicht mehr alle Ausbildungsplätze in der Oberpfalz besetzt werden. Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres waren laut IHK noch über 3700 Stellen in der Region unbesetzt. Schon heute fehlten jedem zweiten Betrieb die Fachkräfte für die "Industrie 4.0", betonte Rödl: "Die vierte technische Revolution ist keine plötzlich auftretende Erscheinung, sondern eine absehbare Entwicklung. Sie wird uns alle betreffen." Nötig seien Aus- und Weiterbildungsprogramme im digitalen Wandel, auch in den Betrieben. Die IHKs haben deshalb mit Bildungspartnern den neuen Ausbildungsberuf "Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce" entwickelt. Er soll ab August 2018 Azubis im Online-Handel fit machen.

Geehrte Absolventinnen und Absolventen aus dem Prüfbezirk Amberg-Sulzbach:
Nina Häring (Siemens AG Technische Bildung, Amberg), Natalie Heldrich (Bayerischer Versicherungsverband Versicherungs-AG München), Fabian König (Lebensmittel Kredler, Vilseck), Marcel Sauer (Siemens AG Technische Bildung, Amberg), Christina Schneider (Buchhandlung Rupprecht Amberg, Vohenstrauß), Christoph Schweiger (Siemens AG Technische Bildung, Amberg), Tanja Wagner (Stahlgruber Sulzbach-Rosenberg Ausbildungswesen, Poing) und Jennifer Zeuner (Poco-Markt, Amberg).
www.onetz.de/kreis-amberg-sulzbach.de vom 09.11.2017
 

Bildquelle: altrofoto
 

Zurück