"We bring a little bit of Ireland to you."

Wilde Shamrock Touring Theatre zu Gast an der FOS/BOS Amberg

Professionelle Schauspielkunst, irischer Humor und hochkarätige Musika­li­tät bestimmen seit jeher die Aufführungen der irischen Theatergruppe aus Dublin, die auf ihren jährlichen Europa-Tourneen regelmäßig an der FOS/­BOS Amberg gastiert.

Im Mittelpunkt der neuen Show stand in diesem Jahr die Globalisierung.

Im ersten Teil der Aufführung inszenierten Vincent Moran und seine drei Ensemblemitglieder das sehr kritische und polarisierende Werk „Globali­sa­tion“, geschrieben von Carlton Bunce. Das Stück zeigte das Bild einer Welt, in der rücksichtslose Gewinnorientierung und Expansion global ope­rierender Großkonzerne soziale und ökologische Mechanismen immer tiefgreifender gefährden.

Im zweiten Teil „Talking Globish“ wurde den 350 Schülerinnen und Schü­lern das weltumspannende Thema der Globalisierung einmal ganz anders präsentiert. In einer mitreißenden Mischung voller Gags und mit viel Irish Folk Musik spannten sie den Bogen von Bill Clinton bis William Shakes­peare, vom Turmbau zu Babel bis zum Anstupsen auf Facebook, und schafften es quasi nebenbei, den Zuhörern zu erläutern, warum nur die englische Sprache die globale Sprache Nummer eins sein und bleiben kann. Der Irrglaube von der Schlichtheit und Einfachheit der englischen Sprache wurde jedoch durch die Demonstration einiger Varietäten wie Schottisch, Irisch und Australisch schnell widerlegt. Verschiedene Auszüge aus Werken der größten englischsprachigen Dichter wie William Shakes­peare und Oscar Wilde sowie Romanbeispiele von Dracula bis Harry Potter machten dem begeisterten Publikum die Schönheit aber auch die Komplexität der Weltsprache Englisch deutlich.

Vor allem aber trugen die Spielfreude der irischen Gäste und ihr offen­sicht­li­cher Spaß an der eigenen Show dazu bei, dass es am Ende die Zuschauer nach einem globalisierten bayerisch-irischen Schuhplattler beim Applaus nicht mehr auf ihren Sitzen hielt.

Bernd Geiger

Zurück