Raus aus der Schule – rein ins Labor!

Raus aus der Schule – rein ins Labor!

Vor kurzem besuchte die Klasse FT11c das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen (München). Dieses ist eine der größten und modernsten Forschungseinrichtungen Europas. Hier werden Flugzeuge der Zukunft entwickelt, Piloten trainiert, Raketentriebwerke getestet und Bilder von fernen Planeten ausgewertet.

Außerdem forschen die ca. 8.000 Mitarbeiter des DLR an Hochgeschwindigkeitszügen der nächsten Generation und an umweltfreundlichen Verfahren zur Energiegewinnung u.v.m.

Nach einer halbstündigen Einführung standen uns verschiedene Workshops zur Verfügung. Diese behandelten Themen wie Infrarot-, Laser-, Raketen-, Flug-, Satelliten- und Umwelttechnik. Wir legten am Vormittag unseren Schwerpunkt auf die Lasertechnik und am Nachmittag auf die Raketentechnik.

Das große Thema des DLR_School_Labs war, die Schüler über die verschiedenen Tätigkeiten des Zentrums aufzuklären, die neuesten Techniken zu präsentieren und diese den Schülern näher zu bringen.

Im Bereich Lasertechnik wurde uns näher gebracht, wie ein Laser funktioniert und wie dieser überhaupt aufgebaut ist. Herr Streicher hat uns u.a. über die verschiedenen Gefahrenklassen und die Risiken aufgeklärt. Darüber hinaus zeigte er uns anhand verschiedener Anwendungsbeispiele aus dem Alltag wie u.a. eine Lasermesspistole der Polizei funktioniert.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es mit der Raketentechnik weiter. Hier erfuhren wir, wie die Versuchsraketen der DLR aufgebaut sind und zu welchem Zweck sie verwendet werden. Am Ende konnten wir zwischen Materialraketen (hier werden neue Materialien für neue Raketen getestet) und Raketen mit Versuchen an Bord (z.B. Luftmessung, Ozonschichtuntersuchungen, usw.) unterscheiden.

Im Anschluss daran erhielten wir noch eine Führung durch das Kontrollzentrum des Europäischen Teils der ISS (Steuerung des Columbusmoduls) und es wurden uns die einzelnen Aufgaben der Mitarbeiter erklärt. Nebenan war noch das Zentrum für unbemannte Raumfahrt, in der Satelliten für zum Beispiel GALILEO - die Europäische Alternative zum GPS - gesteuert werden.

Der Tag hat sich auf jeden Fall gelohnt und war sehr informativ. Außerdem freuten wir uns über eine Urkunde des DLR.

M. Kemmeter, J. Schön und T. Herding, FT11c

Zurück