SPS-Messe: Roboterarme machen Show mit Lichtschwertern

SPS-Messe: Roboterarme machen Show mit Lichtschwertern

Elegant gekleidet stiegen die Schülerinnen und Schüler der Klasse FT11b in den Zug nach Nürnberg, um zur SPS-Messe zu gelangen. Auf der Messe waren rund 1.700 Aussteller vertreten, die den Besuchern einen einmaligen Marktüberblick über Trends, Lösungen und aktuelle Produkte im digitalen Bereich gaben. Schwerpunkt der Messe war sicherlich "Industrie 4.0".

Gleich zu Beginn gab es eine beeindruckende Lichtschwertshow mit Robotern. So kämpften augenscheinlich Roboterarme, die mit Neonröhren ausgestattet waren und Ähnlichkeit mit „Lichtschwertern“ aus der Science-Fiction Reihe Star Wars hatten, miteinander und führten einen Tanz auf.

Der für uns interessanteste Stand war der von Intel. So zeigte uns ein Mitarbeiter aus Indien auf Englisch ein System, welches Gesichter über verschiedene Kameras scannt, wiedererkennt und auf der rechten Seite des Bildschirms mit den gegebenen Daten vergleicht. Der Prozessor von Intel konnte Farben erkennen, aus welchen das Gesicht und die Umgebung bestand.

An einem weiteren Stand entdeckten wir einen Airhockey-Tisch, an dem man die Schläger per Maus steuern konnte. Dies erfolgte durch die Synchronisation zweier Motoren, welche den Schläger über die Bänder bewegen ließen.

Die Messe war durchaus interessant und endete zu unserem Bedauern sehr früh. Wir haben nicht nur viele Werbegeschenke erhalten, sondern auch viele wichtige Informationen über unsere möglicherweise zukünftigen Arbeitgeber und deren Produkte. Nicht zu vergessen ist der wertvolle Einblick in die Zukunft unserer Industrie.

Jan Rys, Artur Nonnenmacher, Niklas Windisch und Tim Niklas, FT11b

Zurück