"Writers in the Stars"

"Writers in the stars"

Wie kann man Literaturklassiker einem jungen Publikum schmackhaft machen – und das auch noch im englischen Original? Das war die schier unmögliche Aufgabe, der sich das Ensemble des Wilde Shamrock Touring Theatre rund um Regisseur Vincent Moran für die diesjährige Tour gestellt hat.

In ihrem neuen Stück „Writers in the Stars“, mit dem sie in zwei Vorstellungen die Schülerinnen und Schüler der 12. und 13. Klassen der FOSBOS Amberg unterhielten, treffen sich literarische Legenden zu einer hitzigen Debatte im Schriftstellerhimmel.

William Shakespeare, Ernest Hemingway, Oscar Wilde, Emily Bronte und Mary Shelley diskutieren darüber, welche beziehungsweise welcher von ihnen denn nun der oder die Beste sei. Das Publikum wird daraufhin auf eine kurzweilige Reise durch die Jahrhunderte genommen und in die Welten von berühmten Theaterstücken und Romanen wie „Romeo and Juliet“, “The Importance of Being Ernest“ oder auch „Frankenstein“ und „Wuthering Heights“ entführt.

Die Klassiker wurden dabei mit einem wie immer minimalistisch anmutenden Bühnenbild und viel Herzblut sowie irischem Humor an das Publikum herangetragen. Obwohl die Schauspieler in diesem rasanten Stück ihr natürliches Sprechtempo nur wenig zügelten, konnten die Schülerinnen und Schüler dem Spektakel problemlos folgen. Sie erhielten mit Hilfe einer Achterbahnfahrt durch weltberühmte englischsprachige Literaturhits einen kurzen, aber bleibenden Eindruck in Plot und Tragik oder Komik des jeweiligen Klassikers. Die letzte Szene des sterbenden Paares Romeo und Julia, zum besseren Verständnis übersetzt in moderne Jugendsprache, war durch die paradoxerweise komische Darbietung ein würdiger und großartiger Abschluss.

Die Entscheidung darüber, wer der beste Schriftsteller aller Zeiten ist, wurde am Ende dem begeisterten Publikum überlassen. Zu guter Letzt heizten die irischen Musiker und Schauspieler den Schülerinnen und Schülern noch einmal kräftig mit einigen bekannten irischen Volksliedern ein, zu denen begeistert mitgeklatscht und –gesungen wurde. 

Wir freuen uns auf einen Besuch im nächsten Schuljahr, der hoffentlich genauso lehrreich und unterhaltsam ist wie dieses Jahr!

Andrea Wittmann und Ann-Kathrin Brands

Zurück