Zu Besuch an der OTH Amberg: Medientechnik und Medienproduktion

Zu Besuch an der OTH Amberg: Medientechnik und Medienproduktion

Die Klasse FT11c besuchte vor kurzem im Rahmen der Fachpraktischen Ausbildung die OTH Amberg um u.a. die einzelnen Bereiche des Studiengangs Medienproduktion und Medientechnik genauer kennenzulernen.

Herr Stiegler stellte uns zunächst - bevor er uns in die Labore führte - in einer anschaulichen Präsentation die verschiedenen Studiengänge an der OTH vor.

Die erste Station unserer Besichtigung war das Labor für Technische Akustik. Der zuständige Laboringenieur Herr Schafberger erklärte uns die Funktionsweise eines Freifeldraumes. Ein Freifeldraum ist ein schallisolierter Raum, aber ohne schallgedämpften Boden. Hierdurch kann ein freies Feld ohne ungewollte Nebengeräusche simuliert werden, einzig die Vibrationen des Bodens ergeben Geräusche, welche für das menschliche Gehör jedoch nicht wahrnehmbar sind. Ein weiteres Highlight des Schalllabors war das Sonic Array, die akustische Kamera. Mithilfe mehrerer Mikrofone und einer hochauflösenden Kamera kann Schall, ähnlich wie bei einer Wärmebildkamera, visualisiert werden. Da wir bereits einige Wochen zuvor das Kunststofflabor besucht hatten, ließen wir diese Station aus.

Nach dem Akustiklabor kamen wir zur Medientechnik und wurden im Studio von „123Campus“, einer Studentensendung, welche des Öfteren auf OTV ausgestrahlt wird, aktiv. So durften wir einen Probedreh machen, um Fernsehtechnik in Aktion zu sehen. Wir waren u.a. an der Kamera und durften Moderatoren sein. Danach schauten wir einigen Studenten beim Schnitt über die Schulter.

Last but not least besichtigten wir noch das Tonstudio; ähnlich wie beim Freifeldraum ist auch das Tonstudio schallisoliert. Zuletzt kamen wir in die Werkstatt des „Running Snail Racing Teams“, einem Team - bestehend aus Studenten - welches in Eigenregie ein E-Rennauto baut um dort seine erlernten Fähigkeiten praktisch anzuwenden. Leider war die Führung dann auch schon wieder vorbei. Herzlichen Dank an die OTH!

Sven Kleinert, Leonard Berka und Marko Gale, FT11c

Zurück