DB Museum - die ganze Welt der Eisenbahn

DB Museum - die ganze Welt der Eisenbahn

Im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung besuchte die Klasse FT11d das Deut­sche Bahn Museum und das Museum für Kommunikation in Nürnberg.

Nach einer einstündigen Zugfahrt und einem kurzem Fußmarsch kam die Gruppe im ältesten Eisenbahnmuseum der Welt an. Zunächst betraten wir die Ausstellung im Erdgeschoss, in der die Gründung der Eisenbahn, die Länderbahnzeit und die Rolle der Bahn im Nationalsozialismus behandelt wurden. Besonders begeistert haben uns die Originalzüge.

Daraufhin gingen wir in den ersten Stock, um den Wiederaufbau der Bahn nach dem zweiten Weltkrieg und die weitere Geschichte der Deutschen Bahn besser kennen­zulernen. Zahlreiche Grafiken verdeutlichten den Wiederaufbau, die Logistik und die europäischen Netze. In einem dunkel beleuchteten Raum erfuhren wir mehr über die Zukunftsstrategien der Bahn.

Daraufhin gelangen wir in das große Modellarium mit über 10.000 Eisenbahnmodel­len. Sie stellten die Originale in einem Maßstab von 1:5 bis 1:700 da. Uns fiel vor allem die 80m² große Modeleisenbahn ins Auge.

Im Anschluss daran begaben wir uns in das Kommunikationsmuseum. Dort waren viele Experimente zum Thema Töne, Bilder und Schriften zu sehen. Im ersten der vier Räume konnten wir verschiedenen Geräuschen wie Tierlauten und Dialekten lau­schen. Danach betraten wir den Raum zum Thema bildliche Darstellung, Gestik und Mimik. In der Mitte befand sich ein nachgebautes Fernsehstudio, welches die Besucher selbst ausprobieren konnten.

Der Bereich der Schrift wurde im nächsten Raum behandelt. So konnten die Schüle­rin­nen und Schüler in der Schreibwerkstatt ihr Geschick mit Schreibfeder, Tinte und Füller unter Beweis stellen. Erwähnenswert ist außerdem die quer an der Decke verlaufende Rohrpost, die wir unter Anleitung einer Museumsmitarbeiterin testen konnten. Das letzte Zimmer umfasste die Vereinigung all dieser Bereiche im Internet.

Zum Ende unseres Besuchs erkundeten wir das Kinderbahnland, dass die Welt der Züge sehr kindgerecht und zum Miterleben darstellte. So bestand die Möglichkeit, auf einem Rundkurs mit einer 5 Zoll-Bahn durch das gesamte KIBALA zu fahren.

Es war ein wirklich toller Tag! Das Museum ist sehr sehenswert, da man durch viel Experimentieren schnell und mit Spaß Wissen erlangt.

FT11d

 

 

Zurück